Unser schönes Deutschland – Der Naumburger Dom

Gegen den Strom

Historische Ansicht, um 1910/20


Krypta
Stifterfiguren Ekkehard II. und Uta )https://de.wikipedia.org

Der Naumburger Dom St. Peter und Paul in Naumburg (Saale) ist die ehemalige Kathedrale des Bistums Naumburg. Der bestehende Dom stammt größtenteils aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Er gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Spätromanik in Deutschland und ist daher eine Station an der Straße der Romanik.

Heute wird der Dom von einer Stiftung verwaltet – den Vereinigten Domstiftern zu Merseburg und Naumburg und zum Kollegiatsstift Zeitz.

Geschichte

Der Naumburger Dom entstand mit der Verlegung des Bistums aus seinem Ursprungsort Zeitz nach Naumburg im Jahr 1028. Nahe an der slawischen Grenze gelegen, sollte der Sitz des Bistums in der modernen Naumburger Burg der Ekkehardinger vor Angriffen geschützt sein. Außerdem konnte die großzügig geplante Missionierungsarbeit in Richtung der slawischen Länder von dort ausgehend organisiert werden. Kurze Zeit nach der Bischofssitzverlegung wurde östlich der Burg der Bau eines ersten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.301 weitere Wörter

Autor: Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

Weil Wordpress.com meine Seite klaute! Nun erst recht, Deutscher und nur Deutsches!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s